EMSCULPT®

Ein gestraffter Körper mit wohldefinierten Muskeln – das ist das Ziel von vielen Menschen. Der Weg dahin ist oft lang und anstrengend. EMSCULPT® ist eine geeignete Methode dieses Ziel schneller zu erreichen. Das Verfahren nutzt elektromagnetische Impulse, um die körpereigene Fettverbrennung und den Muskelaufbau anzuregen. Auf diese Weise kann ein flacherer Bauch oder knackigerer Po schon deutlich schneller (innerhalb weniger Wochen) und mit weniger Anstrengung erreicht werden.

Fakten zu EMSCULPT®

Behandlungsdauerca. 30 Minuten (pro Sitzung)
Betäubungnicht erforderlich
Klinikaufenthaltambulant
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Endgültiges Ergebnisnach ca. 2 Monaten 
Kostenab 200 Euro (pro Sitzung)

Für wen ist EMSCULPT® geeignet?

EMSCULPT® eignet sich vor allem für Personen, die eine nicht-invasive Möglichkeit zur Gesäßstraffung, zum Fettabbau und Muskelaufbau am Bauch und zur Definition der Arm- und Beinmuskulatur suchen.
Für bereits sportlich aktive Personen bietet das Verfahren die Möglichkeit ihren Trainingserfolg noch weiter gezielt zu optimieren.
Die Behandlung kann auch nach einer Schwangerschaft helfen, die Muskulatur wieder aufzubauen und stark beanspruchte Körperregionen zu straffen.

Für Personen mit starkem Übergewicht oder ausgeprägten Fettpolstern ist das Verfahren allerdings weniger geeignet. Hier sollte vorab eine Gewichtsreduktion mittels Ernährungsumstellung und Sport stattfinden oder je nach Körperfettverteilung eine Fettabsaugung in Betracht gezogen werden.
Eine Anwendung ist auch nicht möglich bei Personen, die einen Herzschrittmacher oder ein Metallimplantat in dem gewünschten Behandlungsbereich besitzen. Frauen, die zur Verhütung eine Kupferspirale nutzen oder schwangere Frauen können das Verfahren ebenfalls nicht anwenden.

Welche Zonen können mit EMSCULPT® behandelt werden?

EMSCULPT® eignet sich sehr gut zur Anwendung am Bauch und am Po. Es lässt sich aber auch an den Armen und Waden anwenden.

Bei einer Anwendung an Armen und Waden geht es vor allem um die Definition der Muskulatur.
Am Bauch kann zudem eine Reduktion von hartnäckigen Fettpölsterchen erreicht werden.
Bei der Anwendung am Po kann ein strafferer und knackigerer Po erreicht werden, indem gezielt schlaffes Gewebe stimuliert wird. Ist der Po bereits gut trainiert, kann durch eine Behandlung mit EMSCULPT® die Rundung noch weiter optimiert werden.

Vorteile der EMSCULPT® Behandlung

Es handelt sich um ein sicheres, risikoarmes sowie schonendes Verfahren, das weder eine Betäubung noch Nadeln oder Schnitte erfordert, jedoch nur in Arztpraxen durchgeführt werden darf.
Es kann an verschiedenen Körperregionen zum Einsatz kommen und bereits in wenigen Sitzungen zu ersten Erfolgen führen. Sowohl die Sicherheit als auch die Effektivität des Verfahrens wurden im Rahmen mehrerer klinischen Studien belegt.

Ein weiterer Vorteil einer EMSCULPT® Behandlung ist der doppelte Effekt aus Fettabbau und Muskelaufbau.
Die Effekte stellen sich sehr schnell ein: Laut Studien rzielen die Anwender nach nur vier Behandlungen im Durchschnitt einen Fettabbau von 19% und einen Muskelzuwachs von 16%. Darüber hinaus kann der Körperumfang um durchschnittlich 4 cm verringert werden. Zudem sind die Ergebnisse durch das EMSCULPT® Verfahren langanhaltend und können bei regelmäßiger Auffrischung erhalten werden.

Durch eine EMSCULPT® Behandlung entstehen keine Ausfallzeiten, Narben oder andere Nebenwirkungen.

Verlauf einer EMSCULPT® Behandlung

In einem umfassenden persönlichen Beratungsgespräch wird der Patient zunächst über die Möglichkeiten und den Verlauf einer Körperstraffung durch EMSCULPT® aufgeklärt. Im Rahmen einer kurzen Anamnese und körperlichen Untersuchung ist festzustellen, ob er oder sie für das Verfahren geeignet ist. Zudem werden die zu behandelnden Problemzonen definiert sowie die zu erwartenden Ergebnisse besprochen.

Die Behandlung dauert etwa 30 Minuten und wird ambulant durchgeführt.
Am Behandlungstag setzt der Arzt das Impulsgerät auf die zu behandelnden Körperregionen des liegenden Patienten. Für Bauch oder Gesäß kommt ein größerer Impulsgeber zum Einsatz, für Arme und Beine ein kleinerer Aufsatz. Dieser wird auf dem jeweiligen Bereich fixiert, bevor die Impulse aus Magnetwellen beginnen. Diese Impulse stimulieren die Muskulatur und sind für die Patienten meist als intensives Ziehen spürbar. Die Intensität der Stimulation kann von dem Arzt jedoch in ihrer Stärke individuell reguliert und so auf das individuelle Empfinden des Patienten abgestimmt werden.

Nach der Behandlung sind die Patienten sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Außer einem leichten Muskelkater treten in der Regel keine Nebenwirkungen auf. Eine spezielle Nachsorge ist nicht erforderlich. Die Behandlungsergebnisse werden meist nach einigen Wochen sichtbar. Durch moderates Training, viel trinken und ausgewogener Ernährung kann das Ergebnis unterstützt werden.

Video EMSCULPT®

Wie viele Sitzungen werden benötigt?

Eine Behandlung mit EMSCULPT® umfasst meist vier Sitzungen, die jeweils mit einem Abstand von 2 – 3 Tagen durchgeführt werden.
Im Anschluss kann eine Behandlungspause eingelegt oder ein weiterer Behandlungszyklus gestartet werden.
In der Regel lässt sich mit den empfohlenen vier Sitzungen bereits der gewünschte Erfolg erzielen.

Um das Ergebnis dauerhaft aufrechtzuerhalten und zu unterstützen, wird empfohlen die Behandlung mit EMSCULPT® regelmäßigen Abständen aufzufrischen. Hierfür sollten 30-minütige Auffrischungsbehandlungen im Abstand von je 6 Monaten stattfinden.

Kosten der EMSCULPT® Behandlung

Die Kosten einer EMSCULPT® Behandlung liegen je nach Zone ab 200 Euro pro Sitzung. Die richtige Anzahl an Sitzungen wird im Beratungsgespräch durch den Arzt für jeden Patienten individuell festgelegt.

Häufig gestellte Fragen zu EMSCULPT®

EMSCULPT® ist ein innovatives Verfahren zur elektromagnetischen Stimulation der Muskulatur. Bei diesem nicht-invasiven Verfahren kommt die High-Intensity-Focuses-Electromagnetic (kurz: HIFEM®)-Technologie zum Einsatz, die durch ein elektromagnetisches Feld supramaximale Muskelkontraktionen hervorruft. Dadurch werden die Muskeln in der Zielregion stark beansprucht.

Bei mehrfacher Anwendung kommt es innerhalb weniger Wochen zu einem deutlichen Muskelwachstum und gleichzeitigem Fettabbau. Die behandelten Körperregionen können so mit EMSCULPT® gezielt modelliert werden.

Seit Ende 2020 gibt es eine neue Gerätegeneration (EMSCULPT® NEO), die neben der Muskelkontraktion auch Wärmeeffekte nutzt. Durch die gezielte Erwärmung des Gewebes wird der Fettabbau unterstützt und damit beschleunigt.

Eine EMSCULPT® Behandlung besteht in der Regel aus 4 Sitzungen, die im Abstand von 2-5 Tagen durchgeführt werden sollten. Der genaue Behandlungsumfang kann je nach Körperregion variieren. Jede Sitzung dauert etwa 30 Minuten. Um die Muskelmasse zu erhalten, ist alle 6 Monate eine Auffrischungssitzung zu empfehlen.

Wenn die Voraussetzungen für die Anwendung einer EMSCULPT® Behandlung erfüllt sind, gibt es kaum Risiken. Es ist möglich, dass in dem behandelten Bereich als Folge der intensiven Beanspruchung der Muskulatur ein Muskelkater auftritt, der jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Wenn ein Patient die gewählte Behandlungsstärke als zu intensiv oder unangenehm empfindet, kann sie verringert werden.

Bereits unmittelbar nach der Behandlung beginnt der Muskelaufbau, der sich in den nächsten Wochen kontinuierlich fortsetzt. Gleichzeitig sorgt die verstärkte Fettverbrennung dafür, dass der Bauchumfang kleiner wird. Das Gesäß wird angehoben und die Arm- und Bein-Muskulatur definierter.


Das endgültige Ergebnis einer EMSCULPT® Körperstraffung ist ca. 10 – 14 Wochen nach der letzten Behandlung sichtbar.

Indem das Fettgewebe am Bauch verringert und der Bauch somit flacher wird, lassen sich die Bauchmuskeln besser konturieren. Wenn der Patient bereits vortrainiert ist und wenig Bauchfett hat, ist es durchaus möglich ein sogenanntes Sixpack zu definieren und sichtbar zu machen.

Üblich sind 4 Sitzungen in einem ersten Behandlungszyklus. Auf Patientenwunsch können auch mehr Sitzungen stattfinden. Danach machen die meisten Patienten eine Pause von einigen Wochen oder Monaten, bevor sie - bei Bedarf - die Behandlung wiederholen. Prinzipiell kann die Behandlung beliebig oft wiederholt werden. Allerdings benötigt ein Muskel auch Pausen zur Regeneration. Empfohlen wird eine Auffrischungszeit alle 6 Monate, um das Behandlungsergebnis aufrechtzuerhalten.

Die Effekte, die sich mit EMSCULPT® erzielen lassen, können langanhaltend sein. Mit dem Verfahren werden die Fettzellen nicht nur entleert, sondern verringert, was zu einem anhaltenden Effekt führt. Zum anderen bleiben auch die Effekte des Muskelaufbaus länger erhalten. Wie auch bei normalen Krafttraining sind regelmäßige Anwendungen entscheidend, um die Körperstraffung langfristig aufrechtzuerhalten. Zusätzlich sollte für einen dauerhaften Muskelaufbau nach der Behandlung mit EMSCULPT® ein moderates Training beibehalten werden. Würde man nach der Behandlung komplett auf Sport verzichten, würde sich die aufgebaute Muskulatur in den folgenden Wochen und Monaten wieder zurückbilden.

Die Kosten einer EMSCULPT® Behandlung variieren je nach Anbieter und Anwendungsbereich. Patienten müssen pro Sitzung mit Kosten ab etwa 200 Euro rechnen.

Ergebnisse der EMSCULPT® Studie

In einer 2018 im Fachjournal "Lasers in Surgery and Medicine" veröffentlichten Studie haben die Mediziner Brian M. Kinney und Paula Lozanova die Wirksamkeit des EMSCULPT® Verfahrens untersucht. Die 22 Teilnehmer wurden zunächst vor der Behandlung, die aus vier Sitzungen bestand, dann zwei Monate danach und schließlich noch einmal nach sechs Monaten untersucht. Dabei wurde mithilfe eines Magnetresonanztomografen unter anderem die Menge des Fettgewebes sowie der Bauchmuskulatur gemessen. Es zeigte sich, dass das Fettgewebe der Probanden zwei Monate nach der Behandlung um durchschnittlich 18,6 % verringert und die Bauchmuskulatur um 15,4 % zugenommen hatte. Die Messungen nach sechs Monaten deuten darauf hin, dass diese Veränderungen langanhaltend sind.

  • Katz B., Bard R., Goldfarb R., Shiloh A., Kenolova D. Changes in subcutaneous abdominal fat thickness  following High-Intensity Focused Electro-Magnetic (HIFEM) field treatments: A multi center ultrasound  study. Vorgestellt bei der Jahresversammlung der American Society for Laser Medicine and Surgery,  2018 Dallas, TX, USA.

3 Studien  von 30

  • Kinney M. Brian, Lozanova Paula. High-Intensity Focused Electro-Magnetic (HIFEM) therapy evaluated  by magnetic resonance imaging (MRI): Safety and efficacy study of a dual tissue effect based non-invasive abdominal body shaping. Vorgestellt bei der Jahresversammlung der American Society for  Laser Medicine and Surgery, 2018 Dallas, TX, USA.
  • Kent E. David, Jacob I. Carolyn. Computed tomography (CT) based evidence of simultaneous changes in human adipose and muscle tissues following a High-Intensity  Focused Electromagnetic Field (HIFEM) application: a new method for non-invasive  body sculpting. Vorgestellt bei der Jahresversammlung der American Society for Laser  Medicine and Surgery, 2018 Dallas, TX, USA.
  • Jacob C., Paskova K. A novel non-invasive technology based on simultaneous induction of changes  in adipose and muscle tissues: Safety and efficacy of a high intensity focused electro-magnetic fielddevice used for abdominal body shaping. Vorgestellt bei der Jahresversammlung der American Society  for Laser Medicine and Surgery, 2018 Dallas, TX, USA.

Unsere Experten

dr-koehler-prevention-center.jpg

Dr. med. Christian Köhler

Prakt. Arzt, MBA, Zertifizierter Gutachter

Zürich & Zug

Mehr zu Dr. Köhler

holger-fuchs-hamburg.jpg

Holger Fuchs

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Hamburg

Mehr zu Holger Fuchs